Kategorien
Allgemein

Akne im Gesicht: Wie Ich ganz natürlich ein aknefreies Gesicht bekommen habe!

Kurzübersicht für Schnellleser

  • Das Gesicht hat besonders viele Poren und ist deswegen sehr anfällig für die Entstehung von Akne
  • Akne kann durch äußerliche Behandlung zwar eingedämmt werden, empfohlen wird jedoch eine holistische Behandlung von Innen um langfristig Akne loszuwerden.
  • Die drei Säulen der Hautverbesserung sind die Ernährung, das Verhalten und die Gedanken.
  • Im Skinformel Videokurs werden die drei Säulen der Hautverbesserung detailliert erklärt.

Ursachen für Akne im Gesicht

Grob gesehen gibt es fünf Ursachen für Akne im Gesicht:

  • Hormonüberproduktion
  • Talg-Überproduktion
  • Stress und Depression
  • Ungesunder Lebensstil
  • Falsche Hygiene

Das sind die häufigsten, jedoch nicht einzigen Ursachen für eine Akne Erkrankung. Besonders im Gesicht sind diese jedoch vielfältig und nicht auf dem ersten Blick zu erkennen. Unter Anderem leiden besonders junge Menschen an Gesichtsakne. So auch Ich im Jahr 2015. Dies liegt hauptsächlich an dem hormonellen Umschwung im Körper. Innerhalb kürzester Zeit hat sich mein Hautbild stark verschlimmert. Hauptsächlich war mein Gesicht betroffen. So war die Frage nach der Ursache und richtiger Behandlung natürlich groß.

Das Besondere: Keiner in meiner Familie hatte je mit Akne zu kämpfen. Man könnte annehmen, dass Ich davon verschont werde? Falsch gedacht. Trotzdem hatte Ich extrem schwere Akne, sodass sogar Ärzte direkt die orale Behandlung verschreiben wollten.

Doch die Frage, wieso Akne überhaupt entstanden ist hat keinen Facharzt interessiert, die Lösung ist anscheinend immer ein Medikament gewesen. Das Ich täglich 2 Packungen Chips gegessen, literweise Cola getrunken und kein Sport gemacht habe: Uninteressant. Pillen, Cremes, Lotionen. Am besten alles auf einmal!

Somit habe Ich mit meiner eigenen Recherche begonnen. Viele Bücher gelesen, Studien und Videos konsumiert und mich mit anderen Akne-Betroffenen und Fachleuten ausgetauscht.

Fakt ist, dass Pickel entstehen, wenn unsere Talgdrüsen verstopft und entzündet werden. Und ebenso Fakt ist, dass besonders u.a. im Gesicht viele Talgdrüsen zu finden sind. Talgproduktion ist normal und wichtig für die Haut, doch zu viel davon (Seborrhoiker) oder zu wenig (Sebostatiker) verursacht Hauterkrankungen wie Akne. Eine verschlossene Talgdrüse führt zur Verstauung von Hautsekreten und in Verbindung mit Bakterien und Sauerstoff entstehen Mitesser und anschließend Pickel. Dieser ungesunde Prozess passiert bei Akne täglich.

Genau aus diesem Grund ist die eigentliche Frage nicht, “was verursacht Akne” – sondern, was versucht eine gestörte Talgproduktion?

Obwohl die Genetik grundsätzlich eine gestörte Talgproduktion verursachen bzw. andere davor bewahren kann, war dies in meinem Fall irrelevant. Somit habe Ich ziemlich schnell gelernt, dass die Ursachen für Akne immer individuell abhängig sind. Stress, Hormone, ein ungesunder Lebensstil und vieles mehr sind alles Faktoren, die übermäßige Talgproduktion  beeinflussen können.

Bei mir war die Ursache mein ungesunder Lebensstil. Sowohl Ernährung als auch Verhalten, Bewegungen und sogar mein Mindset waren alles andere als gesundheitsbewusst. Und gerade diese Aspekte sind Faktoren, die man aktiv beeinflussen und verbessern kann. Genetisch und hormonell bedingte Akne hin oder her, wenn man seinem Körper gibt, was er braucht um richtig zu funktionieren kann man das Wurzelproblem seiner Akne fast immer bekämpfen und so Akne natürlich und langfristig, ohne Nebenwirkungen oder Narbenbildung loswerden, wie es bei mir der Fall war. Im nächsten Abschnitt gehe Ich auf meinen neuen Lebensstil ein, wie Ich meine Akne bekämpft habe.

Was tun gegen Akne im Gesicht?

Nun da wir wissen, dass Akne und Pickel durch eine von Innen entstehende Überproduktion an Talg entsteht bleibt die Frage offen, was wir aktiv dagegen tun können um 1. diesen Prozess wieder natürlich ablaufen zu lassen und 2. Akne schnell loszuwerden. Das dies mit einer äußerlichen Behandlung nicht 100%ig funktionieren kann war mir schnell bewusst und hat mir somit viel Geld gespart. Keine Creme kann unseren menschlichen Organismus beeinflussen indem man sie auf das Gesicht schmiert. Auch keine 200€ Creme.

Mit einer oralen Behandlung mag dies vielleicht möglich und in bestimmten Fällen auch wichtig sein, doch Ich habe meine schwere Akne mit ganz natürlichen Methoden, Routinen und Gewohnheiten loswerden können. Eine Pille hat sich noch nie als die richtige Lösung angefühlt. Hier ist es jedoch wichtig, dass du dich mit deinem Arzt über die richtige Behandlung austauscht, da Ich kein Facharzt bin. Ich erzähle lediglich von meinen und den Erfahrungen meiner Studenten und über unseren holistischen natürlichen Heilungsprozess.

Denn genau dafür bin Ich der lebende Beweis. Als Ich begonnen habe meinen Lebensstil um 180 Grad umzudrehen habe Ich endlich meine gewünschten Ergebnisse gesehen, die mir keine Creme, Lotion oder sonstwas vorher erbracht haben.

Innerhalb von 12 Monaten war Ich komplett Akne-frei, und das ohne jegliche überteuerten Pharma Präparate. Lediglich mit der richtigen Ernährung, dem Verhalten und dem Mindset, das nicht nur meine Haut, sondern mein ganzes Leben verbessert hat.

So bin Ich meine Akne im Gesicht in wenigen Monaten losgeworden

Beginnen wir mit der Ernährung. Diese ist wohl der größte Faktor für Akne und das allgemeine Wohlbefinden.

Doch das Gute: Gerade hier kann man einiges verändern, wenn man weiß wie. Und wenn man sich erst einmal an die neue, gesunde Ernährungsweise gewöhnt hat kann man sich garnicht mehr vorstellen, ungesund zu leben. Natürlich hat man noch Lust auf den ein oder anderen Snack – aber man wird nicht mehr animalisch zu getrieben kiloweise Süßigkeiten in sich hinein zu schaufeln. Und eine moderate, balancierte Ernährung ist komplett ausreichend und nachhaltig. So verhindert man auch jeglichen JoJo-Effekt.

Meine Philosophie bei der Ernährung um Akne los zu werden ist es, vegan zu leben. Als Nicht-Veganer die vegane Ernährung zu empfehlen? Ja, genau das tue Ich. Als Ich starke Akne hatte habe Ich streng vegan gelebt und dies hatte einen riesigen Einfluss auf meine schnelle Hautverbesserung. Heute, einige Zeit später genieße Ich gerne mal gutes Fleisch, Fisch oder auch Käseprodukte. Wenn man jedoch Akne loswerden will sollten hier keine Ausnahmen gemacht werden.

Hinzu kommen folgende Tipps für die richtige Ernährung um Gesichtsakne loszuwerden:

  • Mindestens 4L Wasser täglich
  • Keine Milchprodukte mehr
  • Mehr bunte Früchte
  • Viel grünes Gemüse und Kohlsorten
  • Tee anstatt Kaffee oder Alkohol

Das sind meine Top Tipps für die Ernährung. Gerade die Ernährung war ein Punkt mit dem Ich mich besonders tief auseinander gesetzt habe und deswegen kann Ich hier nicht alles erwähnen was Ich dazu weiß und was dir eventuell helfen könnte. Aber genau dafür habe Ich den Skinformel Videokurs erstellt, bei dem Ich ganz spezifisch auf die Ernährung, das Verhalten und das Mindset eingehe um Akne loszuwerden. Ich erzähle von meiner Story und wie Ich dies ganz natürlich innerhalb kürzester Zeit geschafft habe.

Das Thema Verhalten und Mindset sind für mich nämlich genauso wichtig wie die Ernährung und haben bewiesenermaße ebenso einen riesiegen Einfluss auf das Hautbild. Leider jedoch werden diese Säulen oft vernachlässigt bzw. gar nicht darüber gesprochen.

Nicht das Gesicht berühren, ein stressfreier Alltag durch richtige Meditation, Saunabaden, Affirmationen und Visualisierungen um Akne loszuwerden. Auf solche Themen gehe Ich in der Skinformel ein und wie jeder diese Gewohnheiten ganz einfach in seinen Alltag einbinden kann, um nicht nur bessere Haut, sondern ein gesünderes Leben zu führen.

Cremes und Lotionen bei Akne: Helfen Sie wirklich?

Die richtige Reinigung ist wichtig, doch Reinigungsgele, Lotionen, und co. habe Ich nie verwendet. Somit bin Ich davon überzeugt, dass man auch ohne überteuerte Zaubercremes Akne loswerden kann. Bei mir sogar schneller und natürlicher ganz ohne solche Produkte.

Bezüglich der richtigen Reinigung habe Ich mein Gesicht drei mal am Tag richtig gereinigt und das hat mir komplett gereicht. Morgens, mittags und abends habe Ich das Gesicht mit klarem Wasser abgewaschen und anschließend mit Kosmetiktücher trocken getupft. Nie, auch nicht während dem Reinigen habe Ich mein Gesicht berührt. Ich habe sogar eine Art Phobie entwickelt für alles, was mein Gesicht berühren wollte. Das hat mein Gesicht vor Bakterien, die in den Talgdrüsen für Verstopfungen sorgen bewahrt. Ebenso ist hier die tägliche Meditation (10 Minuten) sehr hilfreich, da man so bewusster durch den Alltag gehen kann und das unbewusste Berühren von Gesicht direkt spüren und unterbinden kann.

Wieso Ich nie Pillen gegen Akne genommen habe

Es gibt bekannte Wirkstoffe, die gegen Akne helfen können, das stimmt. Jedoch hat mir ein Blick auf die kurz und langfristigen Nebenwirkungen gereicht um hier Nein sagen zu können. Die alternative und natürliche Heilungsmethoden, die für ein allgemein gesünderen Lebensstil sorgen haben für mich attraktiver gewirkt. Ich habe mir jedoch gewünscht, dass es einen Ort gibt, bei dem alle Routinen und Gewohnheiten logisch erklärt und zusammengefasst werden. Dies gab es jedoch leider nicht, als Ich schwere Akne habe und musste deswegen alles selbst lernen und recherchieren. Auch Fehler habe Ich auf dem Weg gemacht und deswege war die Motivation Kurs ein Videokurs über reine Haut zu erstellen groß um andere Akne-Betroffenen zu helfen. So entstand der Skinformel Videokurs, bei dem Ich detailliert auf meine Routinen und natürlichen Heilungsmethoden eingehe und dich vor Fehler bewahre. Ebenso gehe Ich darauf ein, wie Ich meine Haut, trotz starker Akne komplett narbenfrei bekommen habe und heute mich wieder selbstbewusst und gesund fühle.

Fazit

Ich freue mich, wenn Ich dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnte und wei genau, wie du dich mit Akne im Gesicht fühlst, da das Gesicht nun mal das erste ist, was andere im Alltag von dir sehen. Wie bereits gesagt war das Gesicht bei mir sehr stark betroffen und deswegen wünsche Ich dir einen guten Heilungsprozess und egal für welche Behandlung du dich entscheidest nur das Beste!

Bis bald,

Ricardo von Skinformel.com

Von Ricardo

Ricardo Gorski hatte 2015 eine extrem unreine Haut. Innerhalb weniger Monaten hat er diese jedoch auf natürliche Weise geheilt. In seinem Videokurs Skinformel erklärt Ricardo seine Best-Practices, Gewohnheiten und weitere Methoden wie er seine Akne losgeworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.