Kategorien
Allgemein

Auswirkungen von Alkohol auf Pickel: Meine Erfahrungen

Viele Menschen, besonders junge Leute fragen sich, ob Alkohol Pickel und andere Hautprobleme auslösen kann. In diesem Artikel versuche ich diese Frage zu beantworten und gebe anschließend auch noch Tipps, wie Ich selbst meine starke Akne innerhalb kürzester Zeit losgeworden bin. Und das auf ganz natürliche Weise!

Welcher Alkohol ist schlecht für die Haut?

Hier muss man klar unterscheiden zwischen Alkohol für die äußerliche Desinfizierung von Pickel und Alkohol, welcher in Drinks enthalten ist und getrunken wird.

Beginnen wir mit dem trinkbaren Alkohol: Trinken wir Alkohol, so möchte unser Körper dieses bekanntermaßen so schnell wie möglich loswerden. Bei dem Abbauprozess wird Acetaldehyd (auch Ethanal genannt) ausgelöst, welches die Verhornung von der Haut ankurbelt. In Kombination mit der erhöhten Talgproduktion reagiert unsere Haut mit Pickeln und oft sogar Juckreiz. Dies sind die direkten Folgen von hohem Alkoholkonsum auf dein Hautbild. Indirekte Folgen sind die erhöhte Ausscheidung von wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen die zur natürlichen Hautregeneration beitragen. Ohne diese Stoffe wird unser Hautbild langfristig verschlechtert.

Nun der Alkohol, der Aufgetragen wird. Meist auf die betroffenen Hautstellen direkt. Der angeblich positive Effekt soll die Desinfizierung sein. Doch das es wesentlich bessere Arten der Desinfizierung gibt wird gekonnt ignoriert. Das Problem beim Auftragen von bspw. Desinfektionsmittel ist, dass die Haut und dessen Hautporen stark gereizt werden. Hinzu kommt, dass die natürliche Schutzschicht der Haut abgetragen wird welche essentiell ist um die Haut vor Bakterien und co. zu schützen.

Natürlich kann Alkohol dem ein oder anderen dabei helfen, einen Pickel schnell los zu werden. Besonders wenn man mit starken Druck arbeitet. Doch das Risiko einer Narbenbildung ist dabei sehr groß und die Frage nach einer besseren Alternative ist groß.

Ich selbst habe in meiner Aknezeit einiges ausprobiert und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ein Gesichtsdampfbad mein absoluter Favorit ist, wenn es darum geht schnell und natürlich Pickel loszuwerden.

Um jedoch langfristig Akne und Hautprobleme los zu werden benötigt es mehr Umstellungen in Ernährung, Verhalten und auch im Bewusstsein, welcher einen großen Einfluss auf das Hautbild hat.

Kann Alkohol Akne auslösen?

Ich selbst war nie ein großer Alkohol-Trinker, trotzdem habe Ich 2015 an schwerer Akne gelitten. Somit war Alkohol nicht der Auslöser für Akne in meinem Fall. Trotzdem hätte der exzessive Konsum von Alkohol keinen positiven Effekt auf meine Haut gemacht. Im Gegenteil: Eine Studie aus dem Jahr 2015 bestätigt, dass jeder Drink, den eine Frau zu sich nimmt, ihr Testosteron-, Estradiol-, und weitere Hormonspiegel steigen und so einen negativen Effekt auf das Hautbild hat, obgleich Frau oder Mann.

Heißt das man muss nun komplett auf Alkohol verzichten? Nein. Auch Ich trinke mittlerweile gerne einen Glas Gin oder Rotwein auf Feten und habe trotzdem reine Haut. Das Problem liegt in der Extreme: Jeden Abend beim Fernsehen Bier zu trinken ist definitiv kontraproduktiv. Auch jedes Wochenende betrunken zu sein, ist definitiv nicht gesund.

Aus diesem Grund gehe Ich im Videokurs der Skinformel für reine Haut ganz explizit auf eine balancierte und ausgewogene Ernährung für eine reine Haut ein und teile meinen Ernährungsplan, der mir geholfen hat, meine Akne innerhalb kürzester Zeit loszuwerden.

So bin Ich meine Akne losgeworden

Indem Ich die drei Säulen der Hautverbesserung beachtet und optimiert habe hat sich meine schwere Akne in nur 12 Monaten komplett zurückgezogen und es haben sich nicht einmal Narben gebildet. Obwohl mir Ärzte unzählige Medikamente zum Auftragen und sogar zur oralen Einnahme empfohlen habe, hat sich dieser Schritt nie richtig angefühlt. Trotzdem wollte Ich nichts mehr als eine reine Haut und habe deswegen meine eigene Recherche begonnen. Monatelang habe Ich Studien, Bücher und andere Informationsquellen studiert und habe alles zusammengefasst. Letztendlich habe Ich folgende drei Bereiche meines Lebens verändert und so meine Ergebnisse hervorgerufen: 1. Die Ernährung, 2. das Verhalten und 3. meine Gedanken. Um mehr darüber zu erfahren, welche Gewohnheiten Routinen und Maßnahmen Ich durchgeführt habe kannst du dir den Skinformel Videokurs anschauen. Dort ist alles logisch und einfach wiederzufinden und von jedem im Alltag umsetzbar.

Ich hoffe Ich konnte dir mit diesem Artikel weiterhelfen und wünsche dir alles Gute auf deinem Weg! 🙂

Von Ricardo

Ricardo Gorski hatte 2015 eine extrem unreine Haut. Innerhalb weniger Monaten hat er diese jedoch auf natürliche Weise geheilt. In seinem Videokurs Skinformel erklärt Ricardo seine Best-Practices, Gewohnheiten und weitere Methoden wie er seine Akne losgeworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.