Kategorien
Allgemein

Rotlicht gegen Akne: Deswegen empfehle Ich es nicht

Hilft die Rotlichtlampe wirklich gegen Akne und Pickel? Diese Frage stellen sich Betroffene immer wieder. Rotlicht gegen unreine Haut, das wäre ja fast schon zu einfach, oder? Gerade Menschen, welche an Akne erkrankt sind freuen sich immer wieder nach solchen einfachen “Wundermittel”. Doch gibt es sie wirklich? Sicherlich spielt die Sonne, die sich wärmend auf der Haut breit macht eine große Rolle, hat künstliches Rotlicht eine ähnliche Wirkung?

Ist Rotlicht gut gegen Pickel?

Der durchblutungsfördernde Effekt von Rotlicht auf die Gelenke ist bekannt. Doch dass die sichtbaren Strahlen zudem ein schnelleres Abheilen von Entzündungen fördern sollen ist unter Akne-Betroffenen ein angeblicher “Geheim-Tipp”.

Vielleicht hast du dich bereits eigenständig auf die Suche nach einer langfristigen Lösung gegen deine Akne gemacht und bist auf zahlreiche Hausmittel gestoßen, so wie es bei mir auch der Fall gewesen war. Jetzt bist du auf Rotlicht gestoßen und fragst dich, ob dies endlich die ultimative die Lösung gegen Hautprobleme ist?

Genauso habe Ich mich in der Vergangenheit gefühlt und auch wenn Ich das Rotlicht zur Akne Bekämpfung nie aktiv ausprobiert habe, glaube Ich auch nicht, dass Ich etwas verpasst habe. Denn Ich habe mich für den natürlichen Weg mit einer Ernährungsumstellung und gesunden Gewohnheiten entschieden – und bin so innerhalb kürzester Zeit meine Hautprobleme losgeworden.

Aber warum habe Ich kein Rotlicht gegen meine Akne eingesetzt? Die Antwort ist einfach. Sicherlich ist dir bekannt, dass eine Rotlichtlampe Infrarot-Strahlen aussendet. Diese dringen wenige Millimeter in deine Haut ein und die Temperatur deiner Haut wird so erhöht und deine Blutgefäße erweitert.

Akne ist oftmals mit akuten Entzündungen verbunden und Rotlicht kann die sich daraus ergebenden Beschwerden noch verschlimmern.

Es gibt zudem Menschen, die Wärme nicht richtig spüren können, auch hier kann Rotlicht fatale Folgen haben. Infrarotstrahlen, welche zu stark sind können sogar zu Verbrennungen führen.

Ist Rotlicht schlecht für die Augen?

Augen sind sehr empfindlich und eine Infrarot-Behandlung kann diese in Mitleidenschaft ziehen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob du deine Augen während der Behandlung geöffnet oder geschlossen hältst, denn die Infrarotstrahlen können bis zu sechs Millimeter unter die Haut dringen. Die kurzwelligen Teile des Infrarots gelangen durch den vorderen Bereich deiner Augen. Deine Netzhaut kann nachhaltig geschädigt werden und einen solchen Schaden kann man nur in den seltensten Fällen wieder reparieren.

Deswegen habe Ich mich gegen eine Rotlichtbehandlung entschieden:

  • Rotlichtlampen, welche besonders leistungsstark sind, sind durchaus in der Lage, das sie deine Haut verbrennen können. Hautschäden, die langfristig vorhanden sind, sind in einem solchen Fall die Folge
  • Augen sind besonders empfindlich und können durch eine Infrarotbehandlung leicht in Mitleidenschaft gezogen werden
  • Die Netzhaut kann durch Infrarotstrahlen geschädigt werden
  • Die Linsen können dauerhaft getrübt werden und das Sehvermögen wird eingeschränkt. In einem solchen Fall spricht man von dem Glasbläserstar, eine Krankheit mit Folgen
  • Es gibt viel bessere Alternativen.

Die Entscheidung, ob du Rotlicht gegen Akne verwendest liegt aber trotzdem letztendlich bei dir. Ich kann dir nur sagen, dass Ich meine schwere Akne mit einfachen Gewohnheiten Umstellungen innerhalb kürzester Zeit loswerden konnte und so nicht meine Gesundheit riskieren musste.

Im Gegenteil: Indem Ich meine Lebensbereiche optimiert habe, habe Ich nicht nur eine reine Haut gewonnen, sondern mein allgemeines Wohlbefinden steigern können.

Wann Rotlicht anwenden?

Rotlicht wird in den meisten Fällen genau dann eingesetzt, wenn man sich durch Wärme einen Erfolg verspricht. Rotlicht findet zudem Anwendung bei Nasennebenhöhlen-Prozessen, Bronchitis sowie auch bei Mittelohrentzündungen und rheumatischen Erkrankungen. Ab und an ist eine solche Behandlung auch sehr erfolgreich bei einer Abszessreifung.

Die Strahlung macht sich auf deiner Haut breit und wärmt die betroffene Stelle. In einigen Fällen setzt man Rotlicht auch immer wieder gerne bei Erkältungen ein. Die durch das Rotlicht entstehende Wärme ist erholend für den Körper und soll die Beschwerden lindern. In allen Fällen ist die Absprache mit einem Facharzt empfehlenswert.

Wie behandelt man Akne am besten?

Akne ist und bleibt einfach für den Betroffenen nervenaufreibend und in zahlreichen Fällen auch schmerzhaft, mal davon abgesehen, dass man sich in seiner eigenen Haut nicht mehr wohlfühlt. Nachdem Ich zahlreiche Versuche gestartet hatte meine Akne loszuwerden, leider erfolglos, habe ich meinen Lebensstil an meine damalige Situation angepasst und heute bin Ich froh, dass Akne für mich der Vergangenheit angehört. Ich kann in den Spiegel schauen ohne mir Gedanken über mein Aussehen voller Pickeln machen zu müssen. 

Du kannst deine Akne selbst bekämpfen ohne chemische Stoffe, wie Medikamente oder zahlreiche Cremes, die oftmals auch keine großartige Veränderung sichtbar machen. Akne lässt sich mit der richtigen Ernährung bekämpfen und das auch langfristig. Und Ich spreche aus eigener Erfahrung. Du solltest jedoch auch dein Verhalten und deine Gedanken überdenken, denn mit den 3 Säulen der Hautverbesserung kannst du deinen natürlichen Heilungsprozess verschnellern und ein rundum gesundes Leben führen. Von Innen und von Außen. Im Skinformel Videokurs erkläre Ich dir bis ins kleinste Detail, wie du deine Akne richtig bekämpfen kannst und auch langfristig los wirst, indem du die drei Säulen der Hautverbesserung für reine Haut optimierst.

Von Ricardo

Ricardo Gorski hatte 2015 eine extrem unreine Haut. Innerhalb weniger Monaten hat er diese jedoch auf natürliche Weise geheilt. In seinem Videokurs Skinformel erklärt Ricardo seine Best-Practices, Gewohnheiten und weitere Methoden wie er seine Akne losgeworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.