Kategorien
Allgemein

Schwere Akne: Ich war betroffen und habe jetzt reine Haut!

Pusteln und Pickel sind die typischen Begleiter der Pubertät. Es gibt nur wenige Jugendliche, die nicht von dieser Krankheit betroffen sind.

Schwere Akne ist eine Krankheit und obwohl es so viele Leidtragende gibt, wissen etliche nicht, wo die Ursprünge der Symptome liegen und wie man schwere Akne richtig behandelt. Schwere Akne entsteht auf jeden Fall nicht aus unzureichender Hautpflege. 

Leidest du unter einer leichten Ausprägung der Akne, dann bist du hier genau richtig. Ich selbst hatte auch schwere Akne im Gesicht und bin diese innerhalb von 12 Monaten ganz natürlich wieder losgeworden.

Bei schwerer Akne bist du aber definitiv zum Handeln aufgerufen! Im Folgendem erfährst du, welche Ursachen dem Ausbruch von Akne zugrunde liegen und wie Ich Gewohnheiten und Methoden unternommen habe, die mir zu einem reinen Hautbild verholfen haben.

Die Ursachen von schwerer Akne

Der Entstehungsort der schweren Akne liegt in der Haut. In den Poren befinden sich Talgdrüsen, die ein fetthaltiges Sekret produzieren. Dieses wird über Kanäle in den Poren an die Hautoberfläche gebracht, damit unsere Haut vor Austrocknung geschützt ist. Dies ist eine Steuerung unseres Körpers, die auch natürlich ist. Im Folgenden fasse Ich zusammen, welche Faktoren bei diesem Prozess die Akne entstehen lassen.

5 Faktoren für schwere Akne

  • Talgüberproduktion
  • Hormonschwankungen
  • Verhornung der Poren
  • Hoher Blutzuckerspiegel
  • Bakterien

Die Produktion von Talg wird durch ein männliches Hormon gesteuert. Vor allem in der Pubertät kommt es vor, dass in den Körpern von Jungen und Mädchen ein Überschuss dieses Hormons entsteht. Resultierend befindet sich mehr Talg in den Poren, was auch die Vermehrung von Bakterien beeinflusst. Überall auf der Haut und in unserem Körper befinden sich Bakterien. Bei gleichbleibenden Umständen ist dies notwendig. Hast du jedoch zu Viele oder zu Wenige, dann wird dein Körper darauf entsprechend reagieren.

Gleiches geschieht bei der Akne. Die Bakterien vermehren sich und führen zu Entzündungen und Verstopfungen der Poren. Es entstehen unschöne Ausstülpungen der Haut.

Auffällig ist, dass die Akne Inversa meist an bestimmten Stellen auf der Hautoberfläche entsteht. Diese sind meistens das Gesicht, der Rücken, der Nacken und die Brust. Dort befinden sich nämlich besonders viele Talgdrüsen in den Poren.

Was tun bei schwerer Akne?

Wenn die Krankheit auftritt, dann sollte man sich nicht scheuen einen Hautarzt aufzusuchen. Dieser kann dir eventuell helfen, indem er dir Medikamente verschreibt. Falls es dir jedoch wie mir geht und auch Medikamente nicht viel helfen, dann lohnt es sich, der Skinformel eine Chance zu geben. In diesem Videokurs habe Ich alles zusammengefasst, was Ich in den letzten Jahren über reine Haut gelernt habe. Mit den Gewohnheiten, Methoden und Prozessen die Ich in der Skinformel erkläre reinigen wir unsere Haut von innen heraus. Und das auf ganz natürliche Weise.

Welche Cremes helfen bei schwerer Akne?

Da die Drogerie und die Parfümerie ein riesiges Angebot an Cremes haben, die gegen schwere Akne helfen sollen, ist man als unerfahrener Betroffener oftmals hilflos. Nicht selten verwendet man Produkte, von denen man sich eine Besserung erhofft hat, die jedoch keinen Effekt zeigten, keinen langanhaltenden Effekt aufweisen oder gar die schwere Akne verschlimmerten. Eine effektive schwere Akne Behandlung kann kein Serum und auch keine Tagescreme entgegenwirken. Aus diesem Grund habe Ich den Skinformel Videokurs entwickelt, bei dem Ich auf die drei Säulen der Hautverbesserung eingehe: Die Ernährung, das Verhalten und die Gedanken.

So kannst du schwere Akne vorbeugen

Es gibt drei grundlegende Ansätze mit denen man der schweren Akne entgegenwirken kann. Mit der Ernährung, den Bewegungen und Gedanken.

Zum einen ist es die Ernährung, die schwere Akne verhindern kann. In der Regel solltest du beim Konsum von Lebensmitteln auf Milch-, und Fleischprodukte verzichten und den Konsum von Früchte und Gemüse hochschrauben.

Süßwaren wie Chips und Schokolade sind natürlich auch ein Nogo. Unbedenklich hingegen sind Vollkornprodukte, Nüsse und gesunde Fette, wie z.B. aus Avocados.

Andererseits kannst du mit deinem Bewegungen und Verhalten die Intensität der schweren Akne eingrenzen. Nicht umsonst redet man von Stresspickeln. Alles was den Blutzuckerspiegel steigen lässt, so auch Stress, begünstigt die vermehrte Talgproduktion. Weiterhin solltest du darauf achten, dass du nicht zu viel mit den Händen ins Gesicht gehst. Dies bringt noch mehr Bakterien auf deine Haut, die Entzündungen auslösen. Ebenso solltest du auch Pickel nicht öffnen, da du somit die Bakterien auf der Haut verteilst und die Ausprägung ausweitest. Ebenso riskierst du so Aknenarben.

Auf diese Symptome solltest du achten

Die Akne zeigt sich in verschiedenen Formen. Generell sind es Mitesser, sogenannte „Blackheads“ (Schwarze Köpfe) und „Whiteheads“ (Weiße Köpfe), die das Hautbild von Aknebetroffenen prägen.

Schwere Akne hingegen ist mit noch weiteren Symptomen verbunden. So kann die Akne aufgrund der Erscheinungsformen und der Nebenerscheinungen unterschieden werden.

Schwere Akne kann schon bei Kindern nach der Geburt auftreten. Allerdings sollte dies schnell nach der Entbindung wieder verheilt sein.

Schwere Akne verstehen und entgegenwirken

Bestimmt erscheint dir der Kampf gegen Akne in manchen Momenten erfolglos. Das kann daran liegen, dass man die Ursache der schweren Akne nicht richtig behandelt. Durch meine langjährige Erfahrung mit meiner eigenen Akne habe Ich einen Videokurs erstellt, welches dir zeigt, was du tun kannst nebst einer professionellen Behandlung durch einen Facharzt. Im Skinformel Videokurs gehe Ich auf folgende Punkte der Hautverbesserung ein:

  • Anti Akne Ernährung
  • Gewohnheiten für reine Haut
  • Heilung mit Gedanken

Zusätzlich zum Skinformel Videokurs erhältst du einen individuellen Ernährungsplan für reine Haut, einen Hautpflegeguide mit Do’s and Dont’s sowie Zugang zur 90 Tage Challenge um endlich reine Haut zu bekommen.

Medikamente gegen Akne: Meine Meinung

Eine schwere Akne Behandlung ist immer dann sinnvoll, wenn man nicht nur unter einzelnen Pickeln leidet, sondern sich wirklich unwohl mit der Krankheit fühlt und unter einer starken Ausprägung der Symptome und Nebenerscheinungen leidet. Entscheidest du dich für eine schwere Akne Behandlung, dann solltest du regelmäßig deine Termine mit dem Arzt wahrnehmen und stets den Empfehlungen des Arztes nachgehen.

Ich persönlich habe nach wenigen Arztbesuchen gemerkt, dass mein Hautarzt sich nicht in meine Lage versetzen kann und mir lediglich Cremes, Lotionen und co. verschreiben kann. Aus diesem Grund habe Ich meine eigene tiefe Recherche durchgeführt und meine Heilungsmethode “Skinformel” entwickelt. Ich selbst bin kein Arzt und empfehle aus rechtlichen Gründen deswegen zusätzlich immer die Absprache mit Arzt oder Apotheker.

Medikamente zur äußerlichen Behandlung

Wenn man selbst eine schwere Akne Behandlung vornimmt, dann versucht man meistens mit Pflegeprodukten sich zu helfen. Fachärzte bedienen sich hingegen meistens verschiedener Präparate für die äußere Anwendung. In den meisten Fällen wird mit Vitamin-A-Präparaten behandelt. Diese verhindern das Verstopfen der Kanäle, aus denen der Talg an die Hautoberfläche geführt wird.

Unterstützen kann man durch Absprache mit dem Arzt die Behandlung, indem man sanfte Reinigungsprodukte zur Hautpflege verwendet. Alles was reizend auf die Haut wirkt, ist kontraproduktiv. Zudem sollte man auch den Pool an verschiedenen Produkten gering halten, denn zu viele Stoffe, die auf die Haut einwirken, können wiederum zu Irritationen führen.

Medikamente zum Einnehmen​

Wenn man sich zur schweren Akne Behandlung für Medikamente mit oraler Aufnahme entscheidet, dann ist der Ansatz (bei Frauen) recht simpel. Mit der Pille, die Schwangerschaften vorbeugen soll, nimmt man Hormone zu sich. So wird die Regulierung eines regelmäßigen Menstruationszyklus und die Verringerung der schweren Akne durch weibliche Hormone gleichzeitig angegangen. Auch hier, Ich selbst habe nie orale Präparate zu mir genommen, da sich dies nie richtig für mich angefühlt hat.

Die schwere Akne Behandlung durch spezielle Medikamente beträgt 6 bis 9 Monate und sollte mit hohem Bewusstsein durchgeführt werden. Setzt du selbst die Medikamente ab, dann können alle Erfolge der Behandlung verloren gehen. In diesem Fall würde die schwere Akne wieder wie vor der Behandlung auftreten.

Auch die Nebenwirkungen einer schwere Akne Behandlung sind nicht gering. Da es sich um Bakterien handelt, die die Krankheit direkt auslösen, wird oft bei Jungen ein Antibiotikum verwendet. Da auch gute Bakterien im Körper durch das Antibiotikum angegriffen werden, kann es zu Durchfall oder Müdigkeit während der Einnahme der Medikamente kommen. Aus diesem Grund werden regelmäßig Blutwerte genommen, um zu sehen, wie der Körper die Medikamente verarbeitet. Sind die Ergebnisse bedenklich, dann kann die Behandlung durch den Arzt abgebrochen werden.

Von Ricardo

Ricardo Gorski hatte 2015 eine extrem unreine Haut. Innerhalb weniger Monaten hat er diese jedoch auf natürliche Weise geheilt. In seinem Videokurs Skinformel erklärt Ricardo seine Best-Practices, Gewohnheiten und weitere Methoden wie er seine Akne losgeworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.