Kategorien
Allgemein

7 Tipps gegen Pickel: Endlich reine Haut bekommen

Wenn die Talgdrüsen verstopft und mit Bakterien infiziert sind ist die Folge ein Pickel mit Eiter. Insbesondere empfindliche Haut reagiert schnell mit bestimmten Entzündungszeichen. Es kommt zu Rötungen, Schwellungen und auch Schmerzen. Eine übermäßige Talgherstellung der Talgdrüsen zählt zu den häufigsten Pickelursachen. Ungesunde Gewohnheiten, ungesunde Ernährung, eine hormonelle Veränderung, Hitze, übermäßige oder nicht ausreichende Reinigung und stetiges Pickel ausdrücken haben eine Überreaktion der Talgdrüsen zur Folge. Nicht nur Hals, Gesicht, sondern auch die Schulter und der Rücken sind davon betroffen.

Behandlungsmöglichkeiten liegen oftmals bei Medikamenten und entsprechende Cremes sowie Pflegemittel. Wer allerdings Wert auf schonende Heilung legt, der kann getrost auf einen natürlichen Heilungsprozess zurückgreifen. In diesem Artikel erläutere Ich 7 meiner absoluten Favoriten Tipps um den Kampf gegen Pickel, Mitesser und Akne zu gewinnen.

So bin Ich in kürzester Zeit meine schwere Akne losgeworden und habe endlich eine reine Haut, ohne Narbenbildung bekommen. Und das auf ganz natürliche Weise.

Meine Top 7 Tipps gegen Pickel

  1. Die richtige Ernährung
  2. Hygiene und Reinigen
  3. Verschiedene Öle
  4. Regelmäßiges Saunabaden
  5. Meditation und Affirmation
  6. Nicht die Pickel berühren
  7. Ein rundum gesunder Lebensstil

Mit diesen Tipps bin Ich endlich pickelfrei geworden

Im Jahr 2015 litt Ich an starker Akne und habe so viele verschiedene Dinge ausprobiert um diese zu heilen. Ich bin zu Ärzten gegangen, habe immer wieder neue Cremes, Lotionen und co. ausprobiert, doch den einzigen Unterschied den Ich gespürt habe war mein Geldbeutel.

Auch orale Medikamente wurden mir empfohlen, die Ich jedoch (zum Glück) nie verwendet habe, denn als Ich mit meiner eigenen Recherche begann habe Ich innerhalb kürzester Zeit endlich Erfolge sehen können.

Verschiedene Gewohnheiten, Methoden und Routinen habe Ich in meinen Alltag eingeführt und habe so innerhalb von 12 Monaten eine Hautverbesserung durchgemacht, die von Ärzten und Freunden nie verstanden wurde.

Und das Beste: Ich habe meine Akne ohne Narbenbildung geheilt. Diese 7 Tipps waren ein wesentlicher Bestandteil davon, wie Ich meine Pickel und Akne losgeworden bin.

Die richtige Ernährung

Eine gesunde Ernährung beeinflusst dein Hautbild positiv und ist der wohl entscheidendste Faktor um Pickel loszuwerden bzw. vorzubeugen.

Was viele nicht wissen, ist, dass die Umstellung viel einfacher ist als man annimmt. Ich persönlich habe mich vegan ernährt, als Ich meine Pickel so schnell losgeworden bin. Bevor man diesen Schritt jedoch geht, sollte man dies mit seinem Arzt besprechen und sich untersuchen lassen. Ich selbst habe dies zwar nicht getan, doch aus Sicherheitsgründen ist dies empfehlenswert.

Eine Ernährung für eine reine Haut sieht unter Anderem so aus: Viel Obst und Gemüse, keine Milchprodukte, kein industriell hergestellter Zucker, viel Vollkorn, Proteine, und Omega-3-Fettsäuren. Dazu kommt, dass viel Wasser getrunken wird. Vermieden sollten unbedingt zuckerhaltige Getränke, Milchprodukte und Milch selbst. Mandel-, Hafer-, und Kokosmilch ist natürlich in Ordnung und bei mir täglich im Frühstücks Shake zu finden.

Hygiene und Reinigen

Die Poren vergrößern sich, sofern sie mit Fett, Schmutz und Bakterien in Verbindung kommen. Für den Fall einer Verstopfung, entzünden sich die Poren. Deshalb muss das Gesicht regelmäßig gewaschen werden. Aber Vorsicht: Nicht überwaschen. Zu meinen Aknezeiten habe Ich mein Gesicht morgens und abends gereinigt. Ohne dieses zu Berühren. Abgetrocknet habe Ich es immer mit einem Einweg-Kosmetiktuch. Ich bin davon überzeugt, dass eine Reinigung ohne Reinigungsgel für mich am effektivsten war. Ich habe etliche Reinigungsgele ausprobiert, von der Drogerie bis hin zu Luxusmarken. Die besten Ergebnisse habe Ich jedoch mit klarem, gefiltertem Wasser und einem Kosmetiktuch erreichen können.

Verschiedene Öle

Öle sind hervorragende Quellen für die gesunden Omega-3 Fettsäuren. Wichtig dabei ist, dass man die Öle lediglich zur Inneren Anwendung verwenden sollte. Die meisten Öle sind nämlich komedogen, also Poren verstopfend, und nicht zur Gesichtsbehandlung geeignet. Wenn man das richtige Öl jedoch in den täglichen Salat oder mit den größten Mahlzeit des Tages zu sich nimmt haben wir hier einen hoch effektiven Helfer um Pickel loszuwerden. Ich selbst habe täglich ein Esslöffel Leinsamenöl zu meiner größten Mahlzeit zu mir genommen. Auch wenn das nicht das Leckerste war, das Ich gegessen habe war es definitiv ein Grund für meine schnelle Heilung meiner Akne.

Regelmäßiges Saunabaden

Ich war nie ein großer Saunafan, doch als Ich starke Akne hatte und öfter mal Saunabaden war habe Ich gespürt, wie gut dies meiner Haut tut. Meine Poren wurden weit geöffnet, so konnten Schmutz und Bakterien entfernt werden. In Kombination mit einem Eisbad, bei dem meine Poren wieder geschlossen wurde war diese Routine nicht nur stressmindernd und angenehmen sondern konnte Eiterpickel besonders schnell entfernen.

Dann hatte Ich das große Glück, in einer Saunalandschaft arbeiten zu dürfen und war 5 von 7 Tagen Saunabaden. Zu dieser Zeit haben sich fast keine neuen Eiterpickel mehr bilden können und in Kombination mit meinen anderen Änderungen im Alltag bin Ich dann innerhalb weniger Monate meine Akne komplett losgeworden.

Meditation und Affirmation

Wenn es um das Thema “Pickel loswerden” geht, hört man immer wieder ungefähr dieselben Tipps. Auch wenn viele dieser Tipps richtig und wichtig sind, werden diese oftmals nicht praktikabel erklärt und vieles wird ausgelassen. Dies liegt daran, dass die meisten Autoren solcher Artikel selbst nie an Akne gelitten haben. Genauso wie ein Arzt kann man sich deswegen nicht in eine Akne-Betroffene Person hineinversetzen um zu verstehen, wie diese denken.

Leider sinkt mit Pickeln und Akne das Selbstbewusstsein und die Gedanken der Betroffenen Person ändern sich sehr stark. Hier ist es sehr wichtig, dass die Gedanken aktiv von uns gesteuert werden. Damit erlangt man wieder Kontrolle über seine Gedanken und gleichzeitig sogar über sein Leben. Man wird ruhiger, leidet weniger an Stress und kann sich auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren. Ganz automatisch legt man so weniger Wert auf sein Aussehen und in Kombination mit positiven Affirmationen bin Ich davon überzeugt, dass man so seine Haut von Innen mit den Gedanken reinigen kann.

Auch wenn sich dies sehr spirituell anhört und Ich kein Mönch oder Yogi bin, empfehle Ich Meditieren und Visualisieren fast jedem Freund und Bekannten in meinem Leben. Hier ist es jedoch sehr wichtig, dass man dies richtig tut, sodass die gewünschten Erfolge auch eintreten können.

Nicht die Pickel berühren

Unsere Finger berühren viele verschiedene Dinge im Alltag und besitzen oftmals bösartige Bakterien, die auf bestimmten hautflächen mit vielen Hautporen zu Eiterpickel führen können. Somit sollte man nicht nur wegen Corona seine Hände regelmäßig Waschen sondern auch um Pickel und Akne vorzubeugen. Besonders im jungen Alter ist dies wichtig.

Auch hier hilft die Meditation präsenter durch den Alltag zu gehen und so das Pickelberühren und ausdrücken zu unterbinden.

Ich selbst hatte nämlich die ungesunde Gewohnheit mein Gesicht unbewusst zu berühren und habe zu spät bemerkt, dass meine Finger schon im Gesicht sind. Als Ich dann jedoch begonnen habe täglich mindestens 10 Minuten zu meditieren wurde Ich allgemein bewusster über mein Körper und bin die Gewohnheit innerhalb von paar Wochen komplett losgeworden. Anschließend haben sich keine neuen Eiterpickel mehr gebildet und dafür bin Ich extrem dankbar.

Ein rundum gesunder Lebensstil

All die eben genannten Tipps sind kleine Veränderungen, die zusammen zu einer schnellen Heilung von unreiner Haut führen. Je mehr dieser Gewohnheiten und Routinen umgesetzt werden, desto schneller wird deine Haut rein sein. Bei mir selbst hat das Ganze 12 Monate gedauert, Ich hatte aber auch sehr starke Akne. Bei dir wird es deswegen wahrscheinlich nicht so lange dauern.

Das Wichtigste ist, dass du die drei Säulen der Hautverbesserung beachtest und diese so optimierst, dass deine Haut heilen kann. Die drei Säulen der Hautverbesserung sind 1. die Ernährung, 2. das Verhalten und 3. die Gedanken. Alle eben genannten Tipps finden sich in einer der drei Säulen wieder und werden im Skinformel Videokurs von mir detailliert, logisch und praktikabel erklärt.

Fazit

Pickel loswerden und vorbeugen ist nicht mit einem geheimen, ultimativen “Geheimtipp” möglich. Diesen gibt es leider nicht, auch wenn man dies oftmals hört handelt es sich oftmals, leider um Marketinglügen. Genau aus diesem Grund habe Ich die Skinformel erstellt, um Leuten zu helfen, die wissen dass der einzige Weg zur reinen Haut und zu einem besseren Leben ein gesunder Lebensstil ist.

Als Ich starke Akne hatte habe Ich mir solch eine Zusammenfassung von allen gesunden Gewohnheiten, die Einfluss auf das Hautbild haben gewünscht. Deswegen habe Ich die Skinformel erstellt und freue mich, Leuten mit Ihrem Hautbild auf natürliche Weise helfen zu können.

Von Ricardo

Ricardo Gorski hatte 2015 eine extrem unreine Haut. Innerhalb weniger Monaten hat er diese jedoch auf natürliche Weise geheilt. In seinem Videokurs Skinformel erklärt Ricardo seine Best-Practices, Gewohnheiten und weitere Methoden wie er seine Akne losgeworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.