Kategorien
Allgemein

Gesichtsdampfbad gegen Pickel: Eiterpickel natürlich schnell loswerden

Gesichtsdampfbäder (auch Gesichtssauna genannt) waren einer meiner Lieblings Tipps gegen Pickel, als Ich noch an schwerer Akne gelitten habe. Sie waren schnell durchzuführen, benötigen keine pharmazeutischen Produkte und haben lästige Eiterpickel ganz natürlich entfernt. Und das ganze ohne Narbenbildung! In diesem Artikel gehe Ich darauf ein, wie Ich Gesichtsdampfbäder genau angewandt habe um meine Akne innerhalb kürzester Zeit los zu werden. Seid gespannt!

Ist ein Dampfbad gut gegen Pickel?

Ja. Bei einem Dampfbad öffnen sich Hautporen und werden natürlich gereinigt. Dasselbe gilt für ein Gesichtsdampfbad. Der Wasserdampf, der bei einer Gesichtssauna die Haut berührt lockert jegliche Hautporen auf. Somit werden Bakterien, überschüssiger Talg und ungewollter Schmutz ganz natürlich entfernt. In Kombination mit bestimmten Heilkräuter kann ein Dampfbad sogar beruhigend und entzündungshemmend wirken. Auch um Pickel vorzubeugen sind Dampfbäder besonders effektiv, da so die Talgdrüsen regelmäßig auf schonende Weise gereinigt werden. Genau aus diesem Grund erwähne Ich das Durchführen von Dampfbäder besonders oft in anderen Skinformel Artikel und auch im Skinformel eBook.

Wie macht man ein Dampfbad gegen Pickel?

Die richtige Durchführen von einem Dampfbad geht in drei Schritten:

  1. Vorbereitung
  2. Durchführung
  3. Entspannungsphase

Wir beginnen mit der Vorbereitung. Hierfür benötigen wir eine große, stabile Schüssel oder einen einfachen Kochtopf. Ebenso benötigen wir ein großes Handtuch, 1 Esslöffel Salz, kochendes Wasser und bei Bedarf Heilkräuter oder Tee.

Für die Durchführung von Dampfbäder gegen Pickel gehen wir folgendermaßen vor: 1. Wird der Kochtopf auf einen sicheren Untergrund platziert und das Salz und die Heilkräuter hinzugefügt. Anschließend legen wir das große Handtuch über unseren Kopf und gießen Schritt für Schritt das kochende Wasser in den Topf hinein. Dabei achten wir darauf, dass das Handtuch jegliches Entweichen von Wasserdampf vermeidet und unser Gesicht, wie in einem Saunagang hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt wird. Dieser Effekt sorgt letztendlich dafür, dass sich Talgdrüsen öffnen und alle Giftstoffe entweichen können. Das Salz löst abgestorbene Hautschuppen und die Heilkräuter sorgen für eine zusätzliche Entspannung.

Nach 10-15 Minuten und mehreren Hinzugeben vom kochenden Wasser ist das Dampfbad beendet und wir können uns nun für die Nachbehandlung freuen. Diese entsteht aus einer Entspannungsphase, bei der wir unsere Haut idealerweise mit kaltem Wasser abspritzen, damit sich die Hautporen wieder schließen können und für den Alltag oder die Nacht geschützt sind und keinen Schmutz aufnehmen. Anschließend setzen wir uns entspannt hin und führen eine kurze Meditation und Affirmation durch, bei der wir tief durch die Nase einatmen und ganz ausatmen. Dabei achten wir, dass wir in den Bauch atmen und so unseren Körper mit Sauerstoff versorgen. Während der Atemübung sagen wir folgenden Satz in unserem Kopf:

“Meine Haut ist rein und dafür bin Ich dankbar.”

Ich bin ein großer Fan von Meditationen und Visualisierungen und bin davon überzeugt, dass dies ein großer Faktor dafür war, dass Ich meine starke Akne in nur 12 Monaten losgeworden bin. Und das ganz ohne Medikamente oder Narbenbildungen. Freunde, Familie und Ärzte konnten nicht glauben wie stark und schnell sich mein Hautbild verbessert hat. Mehr dazu erzähle Ich im Skinformel Videokurs. Zurück zum Gesichtsbad und wie lange dieses dauert bzw. wie oft Ich es angewendet habe:

Wie lange dauert ein Dampfbad für das Gesicht?

Die Dauer eines Dampfbades sollte zwischen 10 und 15 Minuten sein, gefolgt von einer 30 sekündigen kalten Gesichtsdusche. 15 Minuten sollten auf keinen Fall überschritten werden, da wir unsere Haut nicht unnötig reizen wollen. Ebenso sollte mit dem Handtuch die betroffenen Hautstellen nicht stark gerieben werden. Ich trockne meine Haut immer mit einem Einweg Kosmetiktuch ab indem Ich dieses lediglich auftupfe.

Zwei bis drei Gesichtsdampfbäder pro Woche reichen aus um lästige Pickel vorzubeugen und die Haut von innen zu reinigen. Wird das Hautbild trotzdem nicht verbessert, liegt hier eventuell eine Akneform vor, die euch ein Hautarzt identifizieren kann.

Wie bereits erwähnt habe auch Ich an Akne gelitten und weiß deswegen genau wie du dich fühlst. Leider haben Medikamente und co. mir nicht mein Hautbild so verbessert wie Ich es wollte und habe mir meine eigenen Routinen und Gewohnheitsumstellungen zusammengefasst, die Ihr im Skinformel Videokurs wiederfindet.

Gesichtsdampfbäder mit Kamille, Rosmarin und Pfefferminze

Heilkräuter wie Kamille, Rosmarin und Pfefferminze sind bei Dampfbäder sehr effektiv. Ich empfehle lose Blätter, oder wenn nicht vorhanden vier Teebeutel des jeweiligen Krautes. Im kochenden Wasser können sich die entzündungshemmend und antibakteriellen Heilwirkungen entfalten.

Weitere Heilkräuter für ein Gesichtsdampfbad sind:

  • Salbei
  • Melisse
  • Thymian
  • Lavendel
  • Brombeerblätter
  • Ringelblume
  • Lindenblüten

Fazit

Zusammenfassend kann Ich ein Dampfbad (sei es im Bad oder nur für das Gesicht) definitiv weiterempfehlen. Ich selbst habe dieses oft genug selbst verwendet, besonders wenn Ich einen wichtigen Termin vor mir hatte und einen lästigen Eiterpickel loswerden wollte.

Wichtig ist es jedoch zu erkennen, wenn sich die Hautprobleme verstärken und man an Akne leidet. Hierfür reicht ein Dampfbad leider nicht aus und man muss weitere Maßnahmen vornehmen. Ich selbst habe hierfür eine große Recherche unternommen und die drei Säulen der Hautverbesserung identifiziert. Dabei handelt es sich um die Ernährung, um das Verhalten und um die Gedanken. Im Videokurs der Skinformel gehe Ich detailliert auf die drei Säulen ein und erkläre, wie jeder diese individuell auf seinen Alltag anwenden kann. Ich habe durch meine Veränderungen sichtbare Ergebnisse erzielen können und bin der lebende Beweis dafür, dass man auf natürliche Weise Akne innerhalb kürzestes Zeit loswerden kann und ein allgemein gesünderes und besseres Leben führen kann. Ich wünsche euch allen das Beste, euer Ricardo! 🙂

Von Ricardo

Ricardo Gorski hatte 2015 eine extrem unreine Haut. Innerhalb weniger Monaten hat er diese jedoch auf natürliche Weise geheilt. In seinem Videokurs Skinformel erklärt Ricardo seine Best-Practices, Gewohnheiten und weitere Methoden wie er seine Akne losgeworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.