Kategorien
Allgemein

Peeling für unreine Haut: So habe Ich endlich reine Haut bekommen!

Unter Peelings (auch Schälkur genannt) versteht man das Auftragen bestimmter Produkte oder Haus- bzw. Lebensmittel auf die Oberfläche der Haut um unreine Haut loszuwerden. Hierbei gibt es unzählige verschiedene Hautpeelings, die man benutzen oder selbst herstellen kann. In diesem Artikel erzähle Ich euch meine Erfahrungen mit Hautpeelings, was mein persönlicher Favorit ist und eine Methode, die für mich persönlich viel besser gewirkt hat!

Welches Peeling für unreine Haut?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von klassischen oberflächlichen Peelings, bei denen die oberste Hautschicht entweder mechanisch und das chemisch entfernt wird. Hört sich kompliziert an aber der wesentliche Unterschied ist einfach, dass bei mechanischen Peelings Gegenstände, wie bspw. Bürsten, Sand und Tücher verwendet werden – während chemische Peelings mit den Inhaltsstoffen von Pasten oder Cremes die Hautschicht abtragen. Unter den bekanntesten chemischen Substanzen zählen u.a. Fruchtsäuren, Tretinoin und weitere Säuren.

Ich selbst bin kein großer Fan chemischen Anwendungen, da diese in Einzelfällen vielleicht Pickel entfernen, jedoch handelt es sich hierbei um keine langfristige Lösung, die das Problem an der Wurzel packt. Die häufigste Ursache für unreine Haut ist nämlich meistens ein ungesunder Lebensstil, und nicht der Mangel an Cremes und co.

Mechanische Peelings habe Ich selbst verwendet, und Ich bin davon überzeugt, dass vor Allem Einweg Kosmetiktücher, z.B. nach einem Saunagang mir zu einer reinen Haut verholfen haben. Starke Bürsten habe Ich auch ausprobiert, diese haben meine Haut jedoch zu stark gereizt.

Mein Favoriten Hautpeeling selbstgemacht: Die Gesichtssauna

Mein absoluter Favorit, wenn es um mechanische Peelings geht ist das Gesichtsdampfbad. Dieser Trick hat mir immer dabei geholfen, Eiterpickel innerhalb weniger Minuten los zu werden, wenn ich z.B. einen wichtigen Termin hatte.

Ein Gesichtsbad ist sehr schnell und einfach zubereitet: Man nehme einen üblichen Kochtopf, ein Esslöffel Salz, ein mittelgroßes Handtuch, kochendes Wasser und bei Bedarf 3 Beutel Kamillentee.

Zunächst gebe  wir den Esslöffel Salz in den Top und geben anschließend etwas von dem mit einem Wasserkocher vorbereiteten Wasser hinzu. Darauf achten, dass wir zunächst nur ein Wenig kochendes Wasser dazugeben und nach und nach immer nachgefüllt wird, damit die Wassertemperatur immer über ca. 70 Grad Celsius bleibt.

Das Wichtigste bei der Gesichtssauna ist es, dass das Handtuch über den Kopf gehalten wird. So wird der Wasserdampf eingefangen und die Gesichtshaut beginnt zu schwitzen.

Schwitzen bedeutet, dass sich die Poren öffnen und Talg und Schmutz die Haut verlassen können. Gleichzeitig werden lästige Eiterpickel auf natürliche geöffnet. Eine viel bessere Methode als diese mit aufzupoppen und um Narbenbildung zu vermeiden.

Ich selbst habe zum Glück nie Pickel geöffnet, was dazu geführt hat, dass Ich heute nach meiner Akne keine Narben im Gesicht habe.

Der Kamillentee kann optional dem Kochtopf beigefügt werden, um die Haut zu beruhigen und einen angenehmen Geruch zu haben. Ich habe den Kamillentee fast immer benutzt.

Wie oft sollte man Peelings bei unreiner Haut verwenden?

Einmal pro Woche sollte die goldene Mitte sein. Damit wird die Haut nicht überstrapaziert und die natürliche Schutzbarriere der Haut bleibt bestehen. Bei mir die Frequenz von Hautpeelings nicht so hoch, das lag aber daran, dass Ich fast täglich Saunabaden war. In Kombination mit dem Eisbad war das die perfekte Lösung für mich um die reine Haut mit äußerlichen Einflüssen loszuwerden.

Was hilft am besten gegen unreine Haut?

Zusätzlich zu den äußerlichen Einflüssen gibt es noch die innerlichen Einflüsse. Darunter zählt hauptsächlich die Ernährung und das Bewusstsein, bzw. die Gedanken.

Zusammengefasst gibt es drei Säulen der Hautverbesserung:

  1. Die Ernährung
  2. Das Verhalten
  3. Das Mindset

Wenn man diese drei Säulen so optimiert, dass Sie für die Hautverbesserung eingestellt sind, dann hat man einen natürlichen Heilungsweg für reine Haut, wie es bei mir der Fall war. Ich selbst habe nämlich keinerlei Medikamente, Cremes oder Lotionen verwendet und trotzdem innerhalb von 12 Monaten mit meiner eigenen Formel eine narbenlose, reine Haut bekommen.

Das war jedoch alles andere als einfach, Ich musste etliche Bücher lesen, Studien und Videos konsumieren und gleichzeitig einige Dinge ausprobieren. Dabei habe Ich mich mit anderen Akne-Betroffenen ausgetauscht und mir in dieser Zeit unzählige Notizen gemacht. Als sich meine Haut endlich gebessert hat, wusste Ich, dass Ich Gewohnheiten, Methoden und Routinen gefunden habe, die jedem Akne-Betroffenen helfen können und deswegen habe Ich mich dazu entschieden, den Skinformel Videokurs zu erstellen. Die Motivation hinter dem Videokurs ist es, dass Ich mir zu meiner Aknezeit genau solch ein Produkt gewünscht habe, der mir auf natürliche Weise eine reine Haut und ein besseres Wohlbefinden schenkt. Genau das ist nämlich das Ziel der Skinformel: Ein rundum gesünderes Leben zu führen. Eine reine Haut ist nur eines von vielen Nebeneffekten, deswegen kannst du dich, wenn du dich für die Skinformel entscheidest auf eine große positive Veränderung in deinem Leben freuen.

Von Ricardo

Ricardo Gorski hatte 2015 eine extrem unreine Haut. Innerhalb weniger Monaten hat er diese jedoch auf natürliche Weise geheilt. In seinem Videokurs Skinformel erklärt Ricardo seine Best-Practices, Gewohnheiten und weitere Methoden wie er seine Akne losgeworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.